Top
Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Zuckerhut

Heiße Sambarhytmen, Caipirinha und Lebensfreude pur – das ist Rio de Janeiro! Die bunte Küstenstadt in Brasilien hat mich vom ersten Moment an in ihren Bann gezogen. Gestern noch ein Traum und heute stehe ich auf dem Corcovado, hinter mir das beeindruckende Weltwunder und vor mir der Ausblick auf den Zuckerhut und die weltberühmte Copacabana. Welche Highlights und Sehenswürdigkeiten mich nicht mehr aus dem Staunen gebracht haben erfährst du in meinem nachfolgenden Blogeintrag. Außerdem habe ich für dich ein paar wertvolle Reisetipps zusammengefasst, damit dein Rio de Janeiro Aufenthalt unvergesslich wird. Viel Spaß beim Lesen!

In Rio de Janeiro musst du…
die Escadaria Selaron besuchen
über die Copacabana spazieren
eine frische Acai Bowl schlemmen
den Sonnenuntergang erleben
das Weltwunder sehen
eine Favela besuchen
durch den botanischen Garten spazieren
die Stadt von oben bestaunen
die Street Art Kunst bewundern

Escadaria Selaron

Die Escadaria Selaron in Rio de Janeiro ist die wohl bunteste und zugleich meistbesuchte Treppe in ganz Rio. Mehr als 2000 bunte Kacheln und Mosaike schmücken die Stufen der Escadaria Selaron im Stadtteil Lapa. Zu verdanken haben wir die bunt geschmückten Stufen dem chilenischen Künstler Jorge Selarón. Er wollte die rund 215 Stufen vor seiner Haustür eigentlich nur verschönern. Das daraus heute ein absoluter Touristenmagnet geworden ist, das hatte der Künstler Selaron damals wohl noch nicht geahnt. Die Stufen genießen so eine große Berühmtheit, dass sie sogar in diversen Musikvideos wie beispielsweise von Snoop Dog oder U2 als Kulisse dienten. Die Stufen sind übrigens auch die direkte Verbindung des Stadtteil Lapa mit dem angrenzenden Stadtteil Santa Teresa. Wer genau hinschaut erkennt, dass die Hauptfarben der Stufen aus den Farbtönen Gelb, Blau und Grün bestehen. Dieselben Farben die auch die brasilianische Flagge darstellt.

Komme am besten in den frühen Morgenstunden (vor 08:00 Uhr) denn dann hast du die bunten Stufen noch fast ganz für dich allein und kannst dein perfektes Rio-Erinnerungsbild schießen.

Highlights Rio de Janeiro Escadaria Selaron

„Escadaria Selaron, Lapa“

Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Escadaria Selaron

„Escadaria Selaron, Lapa“

Copacabana & Ipanema

Wer kennt sie nicht, die berühmte Copacabana. Der rund vier Kilometer lange Strandabschnitt ist der Inbegriff des brasilianischen Lebensstils. Lateinamerikanische Beats und Rhythmen schallen aus den Bassanlagen. In den Strandbars fließt der Caipirinha und am Strand schwingen die Ladies ihre Hüften in den knappen Bikinihöschen.

Hier kannst du gut einen halben Tag verbringen, dich unter der brasilianischen Sonne brutzeln lassen und dabei genüsslich eine frische Acai Bowl schlemmen. Die Acai ist eines der beliebtesten Snacks in Brasilien. Die lilafarbene Beere, die aus dem dichten Dschungel des Amazonas stammt wird traditionell mit Honig, Granola, Bananen und Guarana serviert und ist mittlerweile zu einem absoluten Trendfood geworden. Die Acai kannst du übrigens auch mit guten Gewissen schlemmen, denn sie ist ein absolutes Superfood unter den Früchten.

Plane deinen Aufenthalt in Rio de Janeiro so ein, dass du mindestens ein Wochenende in der Stadt bist. Warum fragst du dich? Am Sonntag wird nämlich die komplette Straße rund um die Copacabana und den Ipanema Strand gesperrt und ist dann nur für Fußgänger und Fahrradfahrer zugänglich. So kannst du prima entlang der Copacabana schlendern und das brasilianische Lebensgefühl aufsaugen. Halte auch Ausschau nach Strandkünstler, die entlang der Copacabana eindrucksvolle Sandkunstwerke bauen. Fotos dürfen gemacht werden aber natürlich nur gegen ein kleines Trinkgeld.

Habe ich schon erwähnt, dass Sonntag auch der Familientag der Brasilianer ist? Wer sich auf ein entspanntes Sonnenbad an der Copacabana oder dem Ipanema Strand freut, der sollte besser nicht den Sonntag wählen. Denn dann ist gefühlt ganz Rio an den Stränden und es entsteht ein Meer aus Sonnenschirmen.

Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Copacabana

„Copacabana Beach“

Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Ipanema Beach

„Ipanema Beach“

Angrenzend an die Copacabana liegt der Strandabschnitt von Ipanema. Auch hier tummeln sich die unterschiedlichsten Gruppen. In der einen Ecke kicken die Favela Kids um die Wette während in der anderen Ecke die Surfer auf den Wellen ihre Kunststücke zum Besten geben. Der Strand ist etwas ruhiger und auch sauberer als die Copacabana. Vorsicht ist allerdings beim Schwimmen geboten. Hier herrschen oft starke Strömungen und deshalb sollte man nur dort schwimmen wo auch die Einheimischen sind. Nicht umsonst heißt „Ipanema“ übersetzt „gefährliches Wasser“.

Jeden Sonntag findet in Ipanema ein Hippie Markt statt. Schlendere gemütlich durch die Stände und stöbere durch die Handwerkskunst der Brasilianer.

Rio de Janeiro Ipanema Sehenswürdigkeiten

„Hippie Markt, Ipanema“

Rio de Janeiro Hippie Markt Ipanema

„Kunsthandwerk Hippie Markt, Ipanema“

Pao de Azucar - Der berühmte Zuckerhut

Einer meiner absoluten Highlights und definitiv ein Muss bei jedem Rio Besuch ist die Fahrt auf den berühmten Zuckerhut. Hast du dich schon mal gefragt, warum der Zuckerhut eigentlich Zuckerhut heißt? Die Antwort ist ganz einfach. Wenn man den Berg betrachtet erinnert seine Form an eine Zuckerhaube / Glasur.

Um auf den Zuckerhut zu gelangen fährst du zunächst mit der ersten Gondel auf den benachbarten Berg „Morro da Urca“. Steige hier nicht gleich in die nächste Bahn zum Zuckerhut, sondern plane etwas Zeit ein und genieße die wunderschöne Aussicht auf Rio de Janeiro. Wenn du an einem Sonntag hier bist dann erwartet dich auf dem Morro da Urca ein Streetfood Markt mit allerlei köstlichen Spezialitäten. Ein perfekter Ort für ein Mittag- oder Abendessen mit grandioser Aussicht. Wenn du dich in luftige Höhe begeben möchtest kannst du hier auch einen Rundflug mit dem Helikopter unternehmen. Je nach gebuchter Länge (zwischen 7 und 60 Minuten) kostet der Rundflug zwischen 320 – 1860 Real, nicht gerade ein günstiges Schnäppchen. Die Gondel auf den Zuckerhut kostet dich rund 110 Real. Wenn du deine Urlaubskasse etwas schonen möchtest, kannst du auch bis zum Morro da Urca auf einem schönen Wanderweg ca. 40 Minuten durch den schattenspendenden Wald laufen.

Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Zuckerhut

„Blick auf den Zuckerhut“

Rio de Janeiro Sehenswürdigkeiten Sonnenuntergang Zuckerhut

„Sonnenuntergang auf dem Zuckerhut“

Wenn du auf dem Morro da Urca angekommen bist, halte auch Ausschau nach kleinen süßen Äffchen, die in den Büschen und Bäumen turnen. Vom Morro da Urca führt dann eine weitere Gondel zum Zuckerhut. Angekommen auf dem Zuckerhut liegt dir Rio de Janeiro zu deinen Füßen und du wirst belohnt mit einem spektakulären Panoramablick auf die Stadt. Im Süden erblickst du die Copacabana und im Westen in der Ferne kannst du bei absolut klarem Wetter die Christusstatue auf dem Corcovado über der Stadt thronen sehen.

Fahre zum Sonnenuntergang auf den Zuckerhut. Hier habe ich einen meiner wohl schönsten Sonnenuntergänge erlebt. Der Anblick, wenn die Sonne langsam hinter den Bergen versinkt, den Himmel in ein einziges Farbenmeer aus gelb- und orangetönen taucht und in der Millionenstadt die ersten Lichter angeknipst werden, ist ein absoluter Gänsehaut Moment. Wer beim Fotografieren kein Gegenlicht wünscht, sollte den Vormittag wählen.

Weltwunder Cristo Redentor

Was wäre ein Rio Urlaub ohne den Besuch des Weltwunders? Mit weit ausgebreiteten Armen thront die 35 Meter hohe Christusstatue „Cristo Redentor“ auf dem Corcovado, rund 710 Meter über der Stadt Rio de Janeiro. Von fast jedem Ort in der Stadt kann man einen Blick auf das Weltwunder erhaschen. Das unverkennbare Wahrzeichen ist ein Muss für jeden Rio Besucher.

Der Corcovado ist Teil des Tijuca Nationalpark, der die brasilianische Metropole mit einem dichten, grünen Dschungel umgibt. Die wohl beliebteste und meiner Meinung nach auch schönste Art das Weltwunder zu erreichen ist mit einer Fahrt in der traditionellen Zahnradbahn „Trem de Corcovado“. Alle 30 Minuten bringt die Bahn die Touristen innerhalb von 20 Minuten auf den berühmten Corcovado. Bereits bei der Fahrt erwarten dich spektakuläre Aussichten, die dich aus dem Staunen nicht mehr rausbringen werden.

Ein Bild mit dem Weltwunder zu schießen ohne unzählige Touristen im Hintergrund verewigt zu haben ist auf dem Corcovado fast ein Ding der Unmöglichkeit. Pro Tag besuchen mehr als 4000 Touristen das Wahrzeichen von Rio. Das Ticket mit der Zahnradbahn könnt ihr vorab online über die offizielle Webseite buchen. Der Preis liegt aktuell bei 82 Real pro Person (Stand Oktober 2019).

Damit du dir aber auf der Plattform ganz vorne einen Platz sichern kannst um die grandiose Aussicht auf die dir zu Füßen liegenden Stadt zu sichern, solltest du bereits mit der ersten Bahn um 08:00 Uhr morgens auf den Corcovado fahren.

Weltwunder Rio de Janeiro Cristo Redentor Sehenswürdigkeit

„Weltwunder Cristo Redentor“

Sehenswürdigkeiten Corcovado Rio de Janeiro

„Aussicht vom Corcovado“

Wanderung Two Brothers Mountain

Die Wanderung auf den Two Brothers Mountain oder bei den Einheimischen auch Morro Dois Irmãos genannt, war das absolute Highlight meiner Zeit in Rio de Janeiro. Ein Ausblick, den ich für immer in Erinnerung behalten werde.

Der Wanderweg ist eher bei den Locals als bei den Touristen bekannt weshalb du dir hier auch sicher sein kannst, dass du dir den Berggipfel nicht mit 100 anderen Touristen teilen musst. Die Wanderung kann komplett auf eigene Faust unternommen werden. Bedenke nur, dass der Startpunkt sich in der Favela Vidigal befindet. Auch wenn es sich um eine friedliche Favela handelt, ist und bleibt das Begehen ein Risiko. Sei deshalb achtsam und trage niemals deine Wertgegenstände offen am Körper. Falls du dir zu unsicher bist, kannst du dich auch einer geführten Wanderung anschließen. Diese Touren sind meist mit einem Besuch der Favela kombiniert.

Plane für den Aufstieg ca. 40 – 60 Minuten ein. Je nach Wetterlage und eigener Fitness kann der Aufstieg sehr schweißtreibend und anstrengend sein. Nimm deshalb ausreichend Wasser und Sonnenschutz mit. Für die Anstrengung wirst du aber bereits beim Aufstieg mit spektakulären Ausblicken auf Rio de Janeiro und den umliegenden Regenwald belohnt. Halte auch Ausschau nach den kleinen Weißbüschelaffen, die freudig in den Büschen herumturnen.

Favela Besuch Santa Marta

Du möchtest alle Facetten von Rio de Janeiro kennen lernen und hast dich schon oft gefragt, wie die Menschen in den Favelas wohl leben? Mit einer geführten Tour durch die Favela Santa Marta kannst du für ein paar Stunden in das Leben der Favela-Bewohner eintauchen und hautnah erleben, was es bedeutet in einer Favela in Rio de Janeiro zu wohnen. Mit Favela Santa Marta Tours begehst du die Favela nicht nur mit einem Guide, der selbst aus der Favela stammt und dort gelebt hat, sondern dein Geld fließt auch direkt in Aufbauprojekte rund um die Favela. Du wirst bei dieser Tour schnell merken, dass die Bewohner dich mit einem Lächeln empfangen und dich nicht als Schaulustigen abstempeln. Dies liegt daran, dass Santa Marta Tours für Ihre Teilnehmer einen gewissen Verhaltenskodex während des Favela Besuchs aufgestellt hat, an den man sich auch unbedingt halten sollte. Dabei geht es primär darum, die Bewohner nicht wie Zootiere zu behandeln. Zücke deine Kamera deshalb bitte nur, wenn der Guide es dir ausdrücklich erlaubt. Klar möchte man so viele Eindrücke wie möglich mit der Kamera festhalten, aber versetze dich für einen Moment in die Bewohner der Favela. Würdest du es wollen, dass bei dir am Haus eine Touristengruppe vorbeiläuft und filmt / fotografiert wie du lebst?

Die Favela Santa Marta Tour* habe ich direkt über GetYourGuide gebucht. Dort findest du übrigens viele weitere Touren & Aktivitäten* in und rund um Rio de Janeiro.

Vergesse auch bitte nicht, dass du die Favela auf eigene Gefahr hin betrittst. Selbst auf einer geführten Tour kann der Guide keine Garantie für deine Sicherheit geben!

Favela Besuch Rio de Janeiro Brasilien

„Favela Santa Marta“

Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Favela

„Ausblick auf die Favela Santa Marta“

Es lebe die Streetart Kunst

Dich begeistert die Streetart Kunst genauso wie mich? Dann ist Rio de Janeiro die perfekte Stadt für dich. Graffiti-Kunst ist in Rio de Janeiro allgegenwärtig. Insbesondere im hippen Stadtteil Lapa, wo sich auch die berühmte Escadaria Selaron befindet wirst du fündig. Hier reiht sich ein Graffitigemälde an das Nächste. Außerdem befindet sich im neuen Hafenviertel von Rio de Janeiro, in Praca Maua, das größte zusammenhängende Graffiti der Welt.

Die grüne Lunge von Rio de Janeiro

Der botanische Garten in Rio de Janeiro ist eine absolute Oase der Ruhe. Hier kannst du gut einen halben Tag verbringen um dich vom hektischen Stadtleben in Rio zu erholen. Mehr als 8.000 verschiedene Pflanzenarten beherbergt der botanische Garten auf rund 137 Hektar. Von Orchideen, Palmen und Kakteen, findest du hier eine bunte Vielfalt an heimischen Pflanzen und kannst nebenbei auch noch ein paar tierische Besucher beobachten. Besonders das Weißbüscheläffchen treibt sich gerne in den Baumwipfeln und Büschen des Parks umher. Aber auch andere Affen- und Vogelarten werden mit Sicherheit deinen Weg kreuzen. Der botanische Garten ist jeden Tag geöffnet (bitte informiere dich vorab über die aktuellen Öffnungszeiten) und der Eintritt beträgt rund 15 Real (Stand Oktober 2019).

Botanischer Garten Sehenswürdigkeit Rio de Janeiro

„Botanischer Garten, Rio de Janeiro“

Botanischer Garten Rio de Janeiro Sehenswürdigkeiten

„Palmen Allee Botanischer Garten, Rio de Janeiro“

*Dieser Beitrag von mir enthält sogenannte Werbelinks. Wenn du über diesen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine Nachteile und auch der Endpreis ändert sich für dich nicht. Ich freue mich über deine Unterstützung. Vielen lieben Dank. Eure Cindy von Footrints to Happiness.
Rio de Janeiro – Top Sehenswürdigkeiten & Tipps

Habt ihr auch diese eine Leidenschaft, die euch glücklich macht? Etwas für was ihr brennt und alles dafür tun würdet? Möchtet ihr auch manchmal aus dem Alltagstrott ausbrechen und einfach losziehen und wieder diesen einen Glücksmoment verspüren?

Schreibe einen Kommentar

Pin
Teilen
E-Mail