Top
Sehenswürdigkeiten Iguazu Wasserfälle Argentinien

Du planst eine Reise zu den Iguazu Wasserfällen in Argentinien? Dann bist du hier genau richtig. In meinem folgenden Beitrag erzähle ich dir alles über meinen Besuch der  Iguazu Wasserfälle in Argentinien und was du alles erleben kannst. Los geht’s!

Nationalpark Iguazú (Parque Nacional Iguazu Cataratas)

Die Iguazu Wasserfälle in Argentinien sind um einiges größer als die Wasserfälle auf der brasilianische Seite. Für einen entspannten Aufenthalt empfehle ich dir deshalb zwei volle Tage an den Iguazu Wasserfällen in Argentinien einzuplanen. Der Park ist täglich von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass in den Park erfolgt um 16:30 Uhr. Der Eintritt für ein Tagesticket beläuft sich derzeit auf 800 ARS (argentinische Pesos) was umgerechnet ca. 11,60 € entspricht (Stand November 2019).

Falls du den Park auf zwei Tage verteilt besuchen möchtest kannst du dein Ticket nach deinem ersten Tag an der Abendkasse validieren lassen und erhältst somit am zweiten Tag 50% Rabatt auf den Tageseintrittspreis.

Insgesamt gibt es im Park sechs verschiedene Wanderwege mit unterschiedlichen Längen und verschiedenen Blickwinkeln auf die Wasserfälle. Zu den bekanntesten Wegen gehören der Circuito Superior (Upper Trail), Circuito Inferior (Lower Trail) und der Garganta del Diablo (Devils Throat). Den Sendero Verde (Green Trail) wirst du automatisch passieren, wenn du entweder den Upper oder Lower Trail machst und nicht direkt vom Bahnhof zur Teufelsschlucht fährst. Der Sendero Macuco ist ein Naturpfad der dich zu einem beeindruckenden Wasserfall führt, wo du auch die Möglichkeit auf ein kurzes Bad hast. Einen komplett anderen Blickwinkel auf die Wasserfälle ermöglicht dir ein Ausflug auf die Isla San Martin, die direkt inmitten der Wasserfälle liegt. Leider war bei unserem Besuch die Insel sowie auch der Naturpfad Sendero Macuco gesperrt weshalb ich dir hier keine Empfehlungen aussprechen kann. Die einzelnen Pfade inklusive Kilometerangaben findest hier auf der Karte.

Circuito Superior & Circuito Inferior (Upper & Lower Trail)

An unserem ersten Tag im Park haben wir als erstes den Upper Trail erkundet. Diesen erreichst du vom Besucherzentrum aus über den Green Trail. Vorbei an der Zugstation Cataratas sind es nur noch wenige Meter bis zum Eingang des Upper Trails. Der Upper Trail bietet dir spektakuläre Ausblicke auf die Wasserfälle von oben.

Für den knapp zwei Kilometer langen Rundweg solltest du ca. 2 – 3 Stunden einplanen. Überall bieten sich hervorragende Fotospots auf die zahlreichen Wasserfälle. Insgesamt erwarten dich sieben beeindruckende Wasserfälle, angefangen von den Wasserfällen Dos Hermanas, Chico, Bosetti über die Wasserfälle Adán y Eva, Bernabe Mendez und Mbigua Wasserfall bis hin zur Beobachtungsplattform über dem San Martin Wasserfall, dem zweitgrößten Wasserfall der Iguazu.

Bei klarem Wetter hast du von hier aus einen gigantischen Panoramablick über den gesamten Park und kannst sogar bis auf die brasilianische Seite sehen.

Iguazu Wasserfälle Argentinien Ausblick

“ Ausblick Wasserfall San Martin“

Ausblick Iguazu Wasserfälle Argentinien

“ Ausblick Upper Trail“

Halte auf dem Weg auch Ausschau nach tierischen Gefährten. Überall in den Büschen kannst du Eidechsen, Vögel und auch Nasenbären sichten. So süß die Nasenbären auch aussehen, halte Abstand und vor allem verstaue deine Futteralien sicher, denn die kleinen Räuber sind flink und können auch sehr aggressiv werden, wenn es ums Essen geht. Dies liegt leider daran, dass Touristen die Tiere über Jahre angefüttert und somit die Nasenbären ihre natürliche Scheu vor Menschen abgelegt haben. Deshalb ein Appell an dich. Bitte füttere die Tiere nicht und weise auch Touristen darauf hin, falls du beobachtest wie andere Personen die Nasenbären zu füttern.

Nachdem wir den Upper Trail erfolgreich erkundet haben ging es für uns in Richtung Lower Trail. Auf diesem Trail hast du die Möglichkeit die Wasserfälle aus der gegensätzlichen Perspektive zu bewundern. Der Weg führt dich über Holz-und Eisenstege unterhalb der Wasserfälle entlang. Nun kannst du die Wasserfälle Dos Hermanas und Chico aus nächster Nähe und in voller Pracht bestaunen.

Iguazu Wasserfälle Sehenswürdigkeiten Argentinien

“ Wanderpfad Lower Trail“

Insel San Martin Iguazu Wasserfälle Argentinien

“ Ausblick auf Insel San Martin“

Da sich der Lower Trail direkt am Wasser entlang windet hast du hier einen unglaublichen Panoramablick auf die einzelnen Wasserfälle und die Insel San Martin. Zum Ende hin führt dich der Pfad entlang des Flusses wo du auf die Wasserfälle Alvar Nunez und Lanusse triffst. Danach geht es durch den tropischen Regenwald zurück zum Ausgangspunkt.

Wanderwege Iguazu Wasserfälle Argentinien

“ Wanderpfad Lower Trail“

Garganta del Diablo (Devils Throat)

An unserem zweiten Tag haben wir uns direkt als erstes zum berühmten Teufelsschlund aufgemacht. Der parkeigene Zug „Tren de Selva“ bringt dich direkt zum Startpunkt der Garganta del Diablo. Von dort aus erwartet dich in ca. ein Kilometer langer Steg, der dich über den Fluss Iguazu bis zur Aussichtsplattform bringt. Bereits aus der Ferne sind die tosenden Wassermassen nicht zu überhören. Welcher Anblick sich mir hier bot ist kaum in Worte zu fassen. Wassermassen über Wassermassen donnern im Sekundentakt in die Tiefe. Eine Naturgewalt, die mir tatsächlich die Sprache verschlagen hat.

Die Garganta del Diablo gehört zu den absoluten Highlights des Parks weshalb es auch hier auf der Plattform ziemlich voll werden kann. Ich empfehle dir deshalb direkt nach der Parköffnung mit dem ersten Zug zum Teufelsschlund zu fahren. Bringe auch unbedingt einen Poncho oder wasserabweisende Kleidung mit, denn hier ist nass werden garantiert. Denke auch an deine Kamera und bringe zum Schutz ein kleines Reisehandtuch mit. So kannst du die Wasserfälle hautnah erleben und die schönsten Bilder ohne störende Wasserspritzer auf der Linse einfangen.

Zeitplan für den Park

Du hast nur einen vollen Tag für die Wasserfälle zur Verfügung, dann empfehle ich dir gleich morgens zur Garganta del Diablo zu fahren, da es dort am Nachmittag ziemlich voll werden kann. Erkunde anschließend den Upper & Lower Trail um die Wasserfälle aus beiden Perspektiven zu betrachten. Diese drei Wanderwege sind an einem Tag gut zu schaffen, sofern du einigermaßen fit zu Fuß unterwegs bist.

Für einen etwas entspannteren Besuch an den Iguazu Wasserfällen in Argentinien empfehle ich dir mindestens 1,5 Tage einzuplanen. Möchte man alle Wanderwege im Park erkunden, benötigt man definitiv zwei volle Tage. Bei unserem Besuch waren leider zwei Wanderwege gesperrt, weshalb wir am zweiten Tag ein weiteres Mal den Upper Trail gegangen sind, da wir am ersten Tag auch etwas Pech mit dem Wetter hatten. Für die Iguazu Wasserfälle ist es nie verkehrt einen Puffertag einzuplanen, da es selbst in der Trockenzeit zu schnell ändernden Wetterverhältnissen kommen kann.

Noch mehr Inspiration & Tipps

generation-world.de-logo

Ihr wollt noch mehr Inspirationen und Tipps zu den Iguazu Wasserfällen? Dann schaut doch gerne mal bei Hannah und Hendrik von „Generation-World“ vorbei. Sie haben z.B. die „Isla San Martin“ besucht und eine rasante und aufregende Jetboot Tour an den Iguazu Wasserfällen auf der argentinischen Seite unternommen.

Iguazu Wasserfälle Argentinien – Meine Reistipps für deinen Besuch

Habt ihr auch diese eine Leidenschaft, die euch glücklich macht? Etwas für was ihr brennt und alles dafür tun würdet? Möchtet ihr auch manchmal aus dem Alltagstrott ausbrechen und einfach losziehen und wieder diesen einen Glücksmoment verspüren?

Schreibe einen Kommentar

Pin
Teilen
E-Mail