Los gehts!

dein nächstes Abenteuer wartet!
Top
  >  Reiseziele   >  Europa   >  Die besten Tipps & schönsten Orte auf Madeira
die schönsten orte auf madeira

inkl. Reisetipps & Geheimspots auf Madeira

Gänsehaut-Moment

Wir stehen hier auf über 1800 Metern Höhe, die eisige Kälte lässt uns erschaudern doch wir spüren bereits die ersten Sonnenstrahlen auf unserer Haut. Die Landschaft um uns herum wird binnen Sekunden in ein rot-orangenes Farbenmeer getaucht. Vor uns eine dichte Wolkendecke, über uns der klare Himmel – es fühlt sich an, als würden wir aus einem Flugzeugfenster blicken. Ein Gänsehaut Moment für die Ewigkeit und der mit Abstand schönste Sonnenaufgang den wir bisher erlebt haben. Madeira hat unser Herz im Sturm erobert.

Wir haben 14 Tage auf dieser wundervollen Insel mitten im Atlantik verbracht und einen Gänsehautmoment nach dem anderen erlebt. Madeira ist ein Paradies für Naturliebhaber, Wanderer und Abenteurer. Zerklüftete Steilküsten, wildromantische Bergwelten, subtropische Regenwälder, schwarze Sandstrände und meterhohe, rauschende Wasserfälle zieren die Landschaft von Madeira. Diese Perle inmitten des Atlantik ist ein einzigartiges Naturparadies, was zu Recht den Namen „Hawaii von Europa“ trägt. Wenn auch du eine Reise nach Madeira planst und die Blumeninsel erkunden möchtest, dann bist du hier goldrichtig. Wir haben für dich die besten Tipps und die schönsten Orte auf Madeira.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

reisetipps Ponta de Sao Lourenco Halbinsel

Wanderung zum östlichsten Punkt Madeiras

Der erste Ort, den wir euch vorstellen wollen und definitiv einen Platz auf der Liste der schönsten Orte auf Madeira verdient hat, ist die Halbinsel Ponta de Sao Lourenco. Dieses Gebiet ist ein Naturreservat und liegt am östlichsten Punkt Madeiras. Mit ihrer kargen und zerklüfteten Felslandschaft bildet die Halbinsel einen enormen Kontrast zu der sonst so üppig grünen Vegetation von Madeira. Insgesamt ist die Halbinsel mit ihren beiden vorgelagerten Inseln Ilhéu da Cevada und Ilhéu do Farol rund 9 km lang und 2 km breit. Die Wanderung auf der Ponta de Sao Lourenco Halbinsel ist eine leichte Halbtageswanderung, die dir an fast jeder Kurve spektakuläre Ausblicke auf den rauen Atlantik und die imposanten Felsformationen garantiert.

madeira reisetipps wanderung ponta de sao lourenco

„Halbinsel Ponta de Sao Lourenco, Madeira“

Ziel der rund 7 km langen Wanderung ist der markante Gipfel Morro do Furado. Von hier aus hast du einen atemberaubenden Panoramablick auf den tiefblauen Atlantik, die Hauptinsel Madeira und die beiden vorgelagerten Inselchen Cevada und Farol. Bei klarer Sicht kannst du sogar bis auf die Nachbarinsel Porto Santo blicken. Am Fuße des Morro do Furado befindet sich eine kleine Palmenoase, die Cais do Sardinho, die mit einem kleinen Café und einer Picknick Zone zum kurzen Verweilen einlädt. Halte auf der Wanderung unbedingt Ausschau nach den flinken, bunten Eidechsen, die sich überall auf dem von der Sonne aufgewärmten Gestein tummeln. Achte vor allem auf deinen Proviant, denn die kleinen Gauner kriechen in deine Tasche und machen sich über deine Leckereien her.

wanderungen auf madeira ponta de sao lourenco aussichtspunkt

„Morro do Furado Aussichtspunkt“

ponta de sao lourenco wanderung madeira

„Ponta de Sao Lourenco Küste“

Unser Tipp

Mache auf dem Rückweg einen Stopp am Prainha Beach. Der Strand besteht aus dunklem, vulkanischen Sand und liegt geschützt in einer kleinen Bucht an der Landstraße ER109. Über einen schmalen Fußweg und einige Stufen erreichst du den Strand und kannst hier ein ausgiebiges Sonnenbad genießen. Dein Auto kannst du oben an der Hauptstraße parken.

reisetipps Crane Viewpoint

Ausblick mit Gänsehaut Garantie

Einer unserer absoluten Lieblings-Aussichtspunkte auf Madeira ist der Crane Viewpoint im Nordosten der Insel. Der Aussichtspunkt wird auch Miradouro do Guindaste genannt und befindet sich in der Nähe der Stadt Santana. Du kannst direkt mit Auto den Aussichtspunkt erreichen und musst für diesen spektakulären Ausblick auf den Atlantik und die raue Felsenküste von Madeira nicht wandern. Vom Parkplatz führt ein schmaler, steiniger Pfad bis vor zur Spitze, wo im Sekundentakt die tosenden Wellen gegen die Felsen prallen.

crane viewpoint madeira reisetipps

„Crane Viewpoint Madeira“

crane viewpoint aussichtspunkt madeira

„Crane Viewpoint Madeira“

aussichtspunkt madeira geheimtipp crane viewpoint

„Crane Viewpoint Madeira“

Der Crane Viewpoint lässt sich auch perfekt mit dem Örtchen Santana verbinden. Hier kannst du einen Abstecher zu den Casas Típicas de Santana machen. Diese spitzen, kleinen Häuschen mit ihren Weidendächern sind als kleines Dorf angelegt und repräsentieren die damaligen Wohnverhältnisse der Inselbewohner.

reisetipps madeira santana häuser

„traditionelle Häuser Santana, Madeira“

Unser Tipp

Besuche den Crane Viewpoint unbedingt zum Sonnenaufgang. Der Ausblick auf das Meer und die raue Küste ist im Morgenlicht einfach atemberaubend.

reisetipps Parque Forestal das Queimadas

Naturerlebnis mit Tradition

Wenn du noch mehr traditionelle Häuschen auf Madeira besichtigen möchtest, dann empfehlen wir dir einen Abstecher zum Parque Forestal das Queimadas. Hier steht, eingebettet in die üppig grüne Natur von Madeira, ein traditionelles Madeira Häuschen, indem ein Museum enthalten ist. Dieser Ort ist übrigens auch der perfekte Ausgangspunkt für wunderschöne Levada Wanderungen.

Hinweis

Levades sind übrigens künstlich angelegte Wasserkanäle, die auf der ganzen Insel verteilt erbaut wurden um das Wasser aus niederschlagsreichen Gebieten des Norden zu den Anbaugebieten im Süden zu transportieren.

Einer der schönsten ist der Levada do Caldeirão Verde. Wie der Name schon verrät ist dieser Wanderweg immergrün und führt entlang der beeindruckenden Berglandschaft der Insel. Außerdem befinden sich auf diesem Wanderweg einige beeindruckende Wasserfälle. Leider konnten wir die Wanderung selbst nicht machen, da es an diesem Tag sehr stark geregnet hat. Wir raten dir auch unbedingt davon ab Levada Wanderungen an verregneten Tagen zu unternehmen, da die Pfade matschig und sehr rutschig sein können. Selbst wenn der Regen bereits ein paar Tage zurückliegt ist auf diesen Wanderwegen Vorsicht geboten.

parque forestal das queimadas wanderungen madeira

„Parque Forestal das Queimada“

die schönste orte auf madeira reisetipps portugal

„Parque Forestal das Queimada“

Unser Tipp

Packe bei Wanderungen immer eine Stirnlampe oder Taschenlampe ein. Gerade auf den berühmten Levada Wanderungen musst du immer mal wieder Tunnel durchkreuzen, die teilweise völlig dunkel sein können.

reisetipps Ruinen & Küstenpfad Ponta de Sao Jorge

Nervenkitzel mit Panoramaausblick

Die Küstenwanderung in Sao Jorge führt dich entlang der Steilküste von Madeira bis zum Ponta de Sao Jorge. Dieser Ort war früher eine Anlegestation für Angler. Noch heute kann man hier vereinzelt Fischer antreffen. Nur wenige Touristen sind hier unterwegs, was diese Wanderung auch einfach so wunderschön macht.

Auf dem Weg kommt man auch an den Ruinen in Calhau de Sao Jorge vorbei. Die Ruinen waren Teil einer alten Zuckerrohrmühle, die einst dort auf Madeira gebaut wurde. Heute ist der Ort verlassen und auch von den Gebäuden ist nur noch wenig übrig. Eine wirklich tolle Fotokulisse bietet aber das aus Stein gebaute Eingangsportal, das einen direkten Blick auf das Meer eröffnet.

ausblick küste madeira

„Aussicht Küstenwanderung Sao Jorge Madeira“

wanderungen auf madeiraruinen sao jorge madeira

„Ruinen Sao Jorge, Madeira“

calhau sao jorge runien

„Ruinen Sao Jorge, Madeira“

Die Aussicht auf das Meer ist einzigartig und teilweise läuft man nur wenige Meter vom Ufer entfernt und sieht gigantische, meterhohe Wellen an der Küste brechen. Auf diesem Abschnitt besteht die Gefahr von Steinschlag. Der letzte Abschnitt der Wanderung führt dich nun auf Ponta de Sao Jorge. Der Weg dorthin wird seit Jahren nicht mehr Instand gehalten. Die Begehung der recht instabilen Brücke entlang der Felswand birgt ein sehr hohes Risiko. Wir sind einen Teil entlanggelaufen und haben uns aber nicht wirklich sehr wohl dabei gefühlt. Wir würden dir deshalb von der Begehung abraten, da es bereits auch zu vereinzelten tödlichen Unfällen an diesem Ort gekommen ist.

Wanderungen auf Madeira ponta de sao jorge

„Küstenpfad Ponta de Sao Jorge, Madeira“

Unser Tipp

Beginne die Wanderung so früh wie möglich, da der Großteil des Weges direkt in der Sonne liegt. An richtig heißen Tagen kann es deshalb sonst ziemlich ungemütlich werden.

reisetipps Pico do Arieiro

Sonnenaufgang über den Wolken

Der wohl schönste und unvergesslichste Moment auf Madeira war der Sonnenaufgang auf dem Pico do Arieiro. Einer der atemberaubendsten Sonnenaufgänge, die wir bisher erleben durften. Ein Erlebnis, dass du in deinem Madeira Urlaub auf keinen Fall verpassen darfst. Der Pico do Arieiro gehört für uns nicht nur zu den schönsten Orten auf Madeira, sondern auch die Wanderung zum benachbarten Pico Ruivo, dem höchsten Berg Madeiras ist ein absolutes Highlight. Bei klarem Wetter hat man das Gefühl, als würde man aus einem Flugzeugfenster blicken, denn man befindet sich tatsächlich über der Wolkendecke.

sonnenaufgang pico do arieiro madeira

„Sonnenaufgang Pico do Arieiro, Madeira“

Unser Tipp

Plane für die Fahrt zum Pico do Arieiro genügend Zeit ein. Der Weg dorthin ist ziemlich kurvig und bedenke, dass du in der Dunkelheit fährst. Außerdem laufe bis vor zur Plattform „Miradouro do Juncal“ an der Klippe und bleibe nicht am Hauptgebäude stehen.

reisetipps Porto Moniz Natural Swimming Pools

Abtauchen im Meer

Wenn du dich bereits ein bisschen mit Madeira beschäftigt hast, dann kennst du bestimmt die vielen sagenhaften natürlichen Pools, in denen man auf Madeira baden kann. Am bekanntesten sind die Porto Moniz Swimming-Pools.  Um in diesen Pools zu baden musst du einen kleinen Eintritt von ca. 1,50 € bezahlen. Darin sind die sanitären Einrichtungen, Umkleiden und auch ein Schließfach enthalten. Die Pools sind sehr schön allerdings kann es hier ziemlich voll werden. Direkt neben den Porto Moniz Natural Swimming-Pools befinden sich die Piscinas Naturais Velhas. Dies sind auch natürliche Pools vulkanischen Ursprungs und komplett kostenfrei. Wir müssen sagen, dass uns diese Pools wesentlich besser gefallen haben, weil dort das Wasser auch viel ruhiger zum Schwimmen ist.

Unser Tipp

Besuche die Pools auf alle Fälle am Vormittag. Zwischen 9 Uhr und 10 Uhr morgens ist es hier noch sehr ruhig und du kannst die Becken fast für dich allein genießen. Bei den kostenlosen Pools empfehlen wir dir Badeschuhe – hier kann es an manchen Stellen ziemlich rutschig sein.

reisetipps Miradouro do Véu da Noiva

Wasserfall mit Meerblick

Einer unserer absoluten Lieblingswasserfälle auf Madeira und tatsächlich noch ein kleiner Geheimtipp auf der Insel, ist der Wasserfall Véu da Noiva. Der Wasserfall befindet sich an der Nordküste von Madeira und zwar zwischen dem Seixal Strand und dem Ort Sao Vicente. Eine kleine Abzweigung von der Hauptstraße führt dich zu einem kleinen Parkplatz. Von dort aus kannst du bis zur Plattform laufen und den Wasserfall und die beeindruckende Steilküste von Madeira bestaunen.

wasserfälle madeira steilküste

„Miradouro do Véu da Noiva“

wasserfall madeira reisetipps

„Miradouro do Véu da Noiva“

geheimtipp wasserfall an der küste madeira

„Miradouro do Véu da Noiva“

reisetipps Seixal Beach

Hawaii – Feeling am schwarzen Sandstrand von Madeira

Der Seixal Beach gehört zu den bekanntesten und auch beliebtesten Stränden auf Madeira. Der schwarze, vulkanische Sand und die beeindruckende Kulisse erinnert sofort an die Südsee Insel Hawaii. Vom schwarzen Sandstrand hat man einen direkten Blick auf die beeindruckende Steilküste, die anders wie im Süden, durch das Klima üppig grün bewachsen ist und an einigen Stellen auch Wasserfälle direkt im kristallklaren Meer münden.

Direkt neben dem Strand befinden sich auch natürliche Pools in denen man auch im kristallklaren Wasser schwimmen kann.

Unser Tipp

So schön ein schwarzer Sandstrand ist – eines können wir dir gleich vorab sagen, den Sand wirst du auch noch nach Tagen, wenn nicht sogar Wochen irgendwo in deinen Taschen oder an deiner Kleidung finden. Er bleibt einfach überall kleben. Zieh am besten nicht den schönsten Bikini an und besonders keinen weißen Bikini – wir sprechen aus Erfahrung. 😀

reisetipps Ribeira da Janela

Ribeira da Janela

Der wunderschöne Steinstrand bei Ribeira da Janela ist noch ein absoluter Geheimtipp auf Madeira. Dieser versteckte Steinstrand liegt zwischen dem Städtchen Seixal und dem bekannten Ort Porto Moniz. Von der Straße aus erkennt man drei hochaufragende Felsen im Meer und genau da befindet sich der Strand. Orientiere dich bei der Fahrt am besten am Wasserkraftwerk Ribeira da Janela, denn direkt gegenüber befindet sich ein großer Parkplatz. Von dort aus kannst du fußläufig über Treppenstufen und einen kleinen Tunnel im Felsen den Strand erreichen.

Unser Tipp

Der Strand ist ein wunderschöner Spot für den Sonnenaufgang. Wir haben es zeitlich nicht geschafft, haben aber schon einige tolle Bilder bei Sonnenaufgang von diesem Ort gesehen. Beachte bitte auch, dass es am ganzen Strand keinen Schattenplatz gibt. Sonnencreme nicht vergessen, falls du den Ort am Nachmittag besuchst.

reisetipps Calhau das Achadas

Mit der Gondel zum abgelegensten Ort auf Madeira

Ein weiterer absoluter Geheimtipp von uns ist Faja da Quebrada Nova. Diese bewirtschafteten Terrassen liegen an der Nordwestküste von Madeira und sind aufgrund eines gewaltigen Felsabbruchs komplett vom Rest der Insel isoliert. Abschieden und umgeben von der mächtigen Steilküste und dem rauen Atlantik kannst du hier auf einem Küstenpfad entlangwandern. Am besten erreichst du diesen Ort über die Teleférico das Achadas da Cruz. Die rund 600 Meter lange Seilbahnfahrt in einer winzigen Gondel ist ein absolutes Highlight, denn sie führt im fast 90 Grad Winkel 450 Meter in die Tiefe. Die Seilbahn ist täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet und kostet nur gerade mal 3 € für Hin- und Rückweg. Falls du unter extremer Höhenangst leidest dann kannst du alternativ auch den Wanderweg nach Faja da Quebrada nehmen. Dieser Pfad führt dich im Zick Zack die rund 450 steile Klippe abwärts. Plane hierfür rund 1 Stunde ein.

Unser Tipp

Die Terrassen Faja da Quebrada Nova werden für landwirtschaftliche Zwecke genutzt und es gibt dort unten weder Sanitäranlagen noch Restaurants oder Cafés. Falls du trotzdem einen kleinen Hunger verspürst oder gemütlich eine heiße Schokolade oder einen Cappuccino trinken möchtest, dann kannst du bei einem sehr netten Einheimischen eine kleine Rast einlegen. Er versorgt Besucher mit leckeren Keksen und Getränken. Es gibt keine festen Preise, sondern alles basiert auf Spendenbasis. Jeder kann also das geben, was er geben möchte. Wir haben den Besuch sehr genossen und finden es eine tolle Idee auf diesem Weg mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen und sie zu unterstützen. Wenn du auf dem Küstenpfad in Faja da Quebrada Nova entlang läufst wirst du nach ein paar hundert Metern von der Gondelstation entfernt eine Holzbank sichten. An dieser Bank biegst du links ab und findest dann bereits einen kleinen Wegweiser zum „privaten Café“. 😉

Wenn du bereits in der Gegend rund um Achadas da Cruz unterwegs bist dann können wir dir auch 2 tolle Aussichtspunkte in der Nähe empfehlen. Der Ponta da Ladeira bietet einen traumhaften Ausblick auf die Terrassen Faja da Quebrada und ist besonders auch bei Sonnenuntergang ein echter Geheimtipp. Nur gerademal einen Kilometer weiter befindet sich ein weiterer, eher versteckter Aussichtspunkt, der Ponta do Tristao. Folge dem Caminho do Poco da Eira Velha Richtung Süden und folge dieser Straße einen knappen Kilometer. Du wirst auf der rechten Seite eine Straßenausbuchtung erkennen und links davon ein paar Treppenstufen, die einen Hang hinabführen. Diesen Weg läufst du ein paar Meter bergab und du wirst von dort aus einen wundervollen Ausblick auf die üppig grüne Küstenlandschaft von Madeira haben.

ponta do ladeira aussichtspunkt Madeira

„Ponta da Ladeira, Madeira“

aussichtspunkt madeira reisetipps

„Ponta do Tristao, Madeira“

reisetipps Ponta do Pargo Lighthouse

Erlebe den schönsten Sonnenuntergang

Der Leuchtturm Ponta do Pargo liegt am südlichsten Zipfel der Westküste und ist der perfekte Ort für einen romantischen Sonnenuntergang. Außerdem bietet dieser Ort eine weitere wunderschöne Fotokulisse mit Blick auf die Steilküste von Madeira und den tiefblauen Atlantik. Im Leuchtturm selber befindet sich auch ein Museum. Packe unbedingt eine Decke und ein paar Snacks ein. So kannst du entspannt bei einem kleinen Picknick den Sonnenuntergang bestaunen.

sonnenuntergang madeira ponta do pargo lighthouse

„Sonnenuntergang Ponta do Pargo Lighthouse, Madeira“

Unser Tipp

Nur wenige Minuten vom Ponta do Pargo Lighthouse befindet sich der Wasserfall Garganta Funda. Der Wasserfall ist rund 140 Meter hoch. Leider war bei unserem Besuch kein Wasser vorhanden und es tröpfelte nur ein kleineres Rinnsal die 140 Meter in die Tiefe. Trotzdem ist der Aussichtspunkt einfach traumhaft schön und besonders zur „Golden Hour“ einen Besuch wert.

aussichtspunk madeira reisetipp garganta funda

„Aussichtspunkt Garganta Funda, Madeira“

reisetipps Feenwald - Vereda do Fanal

Mystisches Nebelerlebnis

Der bekannte und berüchtigte Nebelwald Fanal gehört ohne Zweifel zu einer der schönsten Orte auf Madeira. Es hat uns allerdings ziemlich viel Ausdauer und Nerven gekostet, bis wir diese einzigartige Magie des Feenwalds spüren durften. Der Wald liegt im Nordwesten, rund 14 km von Porto Moniz entfernt auf der ER209. Dieser Ort ist deshalb so beeindruckend, weil dort mehrere hundert Jahre alte Lorbeerbäume stehen, die mit feinem Moos überwachsen sind und besonders bei Nebel einfach märchenhaft wirken. Du kannst die ganze Pracht dieses Waldes bei einem rund 2 km langen Rundwanderweg erkunden.

Oftmals wird im Internet davon gesprochen, dass in diesem Gebiet fast das ganze Jahr über dichte Nebelschwaden durch den Lorbeerwald ziehen. Doch das ist leider ein Trugschluss. Wir haben innerhalb von 2 Wochen auf Madeira diesen Wald besucht und hatten erst beim vierten Anlauf Glück und konnten den Wald im dichten Nebel bestaunen.

Es gibt leider keine bevorzugte Uhrzeit um den Nebel sehen zu können. Man muss tatsächlich einfach nur Glück haben. Wir waren sowohl vormittags, als auch nachmittags und abends da. Die Uhrzeit ist nicht ausschlaggebend, sondern die Wetterverhältnisse. In Madeira leider eine schwierige Sache, da es von Ort zu Ort auf der Insel komplett unterschiedlich sein kann.

Unser Tipp

Einfach das Glück versuchen und vorbeifahren. Oftmals kann man schon am Parkplatz aus erkennen, ob sich Nebel im Wald befindet oder nicht. Der Wald ist ohne Frage auch ohne Nebel zauberhaft anzusehen, doch diese besondere mystische Stimmung kommt erst auf wenn sich der Nebel zwischen den Bäumen seinen Weg bahn.

madeira mystischer nebelwald

„Vereda do Fanal Feenwald, Madeira“

madeira nebelwald feenwald reisetipp

„Vereda do Fanal Feenwald, Madeira“

reisetipps Levada das 25 Fontes

Unterwegs zu den 25 Quellen

Die Levada das 25 Fontes gehört zu einer der beliebtesten Wanderungen auf Madeira. Der rund 10 km lange Wanderweg führt entlang der typischen Levadas und durch eine immergrüne Landschaft aus Farnen, Moos, Baumheiden und uralten Lorbeerbäumen. Ausgangspunkt für die Wanderung ist das Naturschutzgebiet Rabacal im Nordwesten der Insel. Das Highlight der Wanderung ist die glasklare und blauschimmernde Lagune am Ende des Wanderweges in der sich 25 kleine Wasserfälle ergießen. Ein weiterer Höhepunkt der Wanderung ist der beeindruckende, 200 Meter hohe Riso Wasserfall.

wanderungen auf madeira levada wanderung 25 fontes

„Levada das 25 Fontes, Madeira“

portugal-madeira-riso-waterfall-25-fontes

„Riso Wasserfall,Madeira“

wanderungen auf madeira 25 quellen wanderung madeira

„Lagune der 25 Quellen, Madeira“

Unser Tipp

Beginne die Wanderung so früh wie möglich. Ab 10 Uhr ist die wunderschöne Lagune leider komplett mit Touristen überfüllt. Außerdem empfehlen wir dir auf dem Rückweg einen kleinen Stopp im Rabacal Nature Spot Café. Hier gibt es super leckeren Kuchen und einen köstlichen Kaffee, den man auf aus Holz gefertigten Tischen und Stühlen auf der Terrasse genießen kann.

reisetipps Cascata dos Anjos Ponta do Sol

natürlicher Wasserfall auf der Küstenstraße

Einer der wohl bekanntesten Wasserfälle auf Madeira ist der Cascata dos Anjos in Ponta do Sol. Dieser Wasserfall ergießt sich auf der alten Küstenautobahn ER101. Die Einheimischen fahren hier vorbei um ihr Auto zu waschen, während die Touristen sich hier mit Bikini und Badehose eine erfrischende Abkühlung gönnen.

Unser Tipp

Besuche den Wasserfall zum Sonnenuntergang. Das Licht zu dieser Uhrzeit ist einfach atemberaubend schön. Fahre unbedingt entlang der ER101 Richtung Ponta do Sol. Nach nur wenigen Minuten erreichst du einen Tunnel und dahinter befindet sich eine alte Steinbrücke, die zu einem wunderschönen Aussichtspunkt hinaufführt.

schönste wasserfälle madeira ponta do sol

„Anjos Ponta do Sol, Madeira“

wasserfall madeira anjos ponta do sol

„Anjos Ponta do Sol, Madeira“

reisetipps Levada Mill

Wanderung mit Wasserfall und Tunnelbegehung

Eine weitere sehr schöne Halbtageswanderung ist die Wanderung Levada Mill oder auch Levada do Mohino / Levada Nova genannt. Der Startpunkt der Wanderung ist an der Kirche von Lombada im gleichnamigen Ort Lombada da Ponta do Sol. Der Weg entlang der Levadas bietet spektakuläre Panoramaaussichten über das wildromantische Tal, das charmante Städtchen Ponta do Sol und das schillernde Meer.  Höhepunkt der Wanderung ist der Nova und Moinho Wasserfall der sich oberhalb des Wanderweges Levada do Mohino befindet. Die Abzweigung zum Wasserfall findest du nach rund 4 Kilometern. Folge dabei den steilen Stufen bis zum Wanderweg Levada Nova und setze deinen Weg nach rechts fort.

portugal-madeira-levada-nova-wasserfall

„Levada do Mohino Wasserfall, Madeira“

portugal-madeira-levada-mill-trek

„Wanderung Levada Mill, Madeira“

Unser Tipp

Nehme unbedingt eine Taschenlampe oder Stirnlampe mit, da du auf dem Rückweg zwei Tunnel durchqueren musst, die komplett dunkel sind. Außerdem solltest du für die Wanderung schwindelfrei sein, da sich der Wanderpfad entlang der Levada Nova auf einer schmalen Mauer des Wasserlaufs entlang schlängelt und es nur wenige Geländer gibt.

reisetipps Ponta do Garajau

Rio Feeling auf Madeira

Du musst nicht bis nach Rio de Janeiro reisen, um die Christusstatue zu bewundern, denn auch auf Madeira findet sich eine kleinere Ausgabe des Weltwunders Christo Redentor. Die Statue befindet sich in Canico, nur wenige Kilometer von der Hauptstadt Funchal entfernt. Zwar misst sie nur eine Höhe von gerademal 14 Meter, doch sie bietet einen wunderschönen Ausblick auf die Südküste von Madeira und den Atlantik. Unterhalb des Cristo Rei befindet sich eine lange Treppe, die auf den Felsvorsprung Ponta do Garajau führt. Hier hat man das Gefühl, als würde man geradewegs in den tiefblauen Atlantik laufen.

„Cristo Rei Statue, Madeira“

cristo rei madeira sonnenaufgang

„Ponta do Garajau, Madeira“

Unser Tipp

Der Aussichtspunkt Ponta do Garajau eignet sich perfekt als Ort für den Sonnenaufgang.

reisetipps Porto Santo

Geheimtipp im Atlantik

Porto Santo ist noch ein absoluter Geheimtipp. Die Insel gehört zur Inselgruppe Madeira’s und liegt rund 40 Kilometer nordöstlich von der Hauptinsel Madeira. Einer der Hauptattraktionen der Insel ist der 9 Kilometer goldgelbe und feinsandige Sandstrand „Campo de Baixo“. Doch es gibt noch so einiges mehr, was du auf dieser kleinen Insel erkunden kannst. Von natürlichen Pools direkt am Meer bis hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten auf die Küste und das Meer bietet Porto Santo für jeden Geschmack das passende. Von Madeira kannst du die Insel auf einem Tagesausflug besuchen. Mit der Fähre bist du in rund 2,5 Stunden auf diesem kleinen Juwel inmitten des Atlantiks. Die Insel verfügt aber auch über einen kleinen Flughafen, was dir auch die Anreise mit dem Flugzeug ermöglicht.

Unser Tipp

Nehme die erste Fähre ab Funchal am frühen Morgen, so kannst du von Bord aus den Sonnenaufgang beobachten und mit etwas Glück sichtest du auch Define auf der Übefahrt.

reisetipps Cabo Girao Skywalk

Europas höchste Steilklippe

Wusstest du eigentlich, dass du auf Madeira Europas höchste Steilklippe finden kannst? Die Steilklippe Cabo Girao liegt im Süden der Insel nur etwa 15 Kilometer östlich von der Hauptstadt Madeira’s. Für Touristen wurde hier eine begehbare Plattform aus Glas geschaffen, sodass man direkt über der Klippe laufen kann. Sie ist übrigens mit ihren 580 Metern über dem Meeresspiegel auch die zweithöchste Steilklippe der Welt und die Aussicht zählt sogar zu den Schönsten der Welt. Der schwindelerregende Ausblick über die Fajas von Rancho und Cabo Girao ist einfach atemberaubend und darf unserer Meinung bei einem Besuch auf Madeira nicht fehlen.

Unser Tipp

Die Plattform besteht aus Glas und an manchen Stellen ist ein Gitter angebracht, wo der Wind unter der Steilklippe durchpfeift. Als Frau empfehlen wir deshalb kein luftiges Kleidchen oder einen kurzen Rock zu tragen, denn sonst wirst du dich an manchen Stellen wie Marilyn Monroe fühlen. 😀

reisetipps Balcoes Viewpoint

tierische Begegnung

Der Balcoes Viewpoint auf Madeira hat unserer Meinung nach definitiv einen Platz auf der Liste der schönsten Orte auf Madeira verdient. Wir hatten zwar bei unserem Besuch Pech mit dem Wetter und die Berge waren von Nebel und Wolken verhangen aber trotzdem haben die süßen Bewohner unser Herz im Sturm erobert. Am Balcoes Viewpoint tummeln sich nämlich einige Vögelchen, wie beispielweise der Buchfink oder das Sommergoldhähnchen und lassen sich von den Besuchern direkt aus der Hand füttern. Den Aussichtspunkt erreichst du über eine kurze Wanderung durch einen dicht bewaldeten Weg. Der Ausgangspunkt für die Wanderung liegt in Ribeiro Frio, direkt neben einer kleinen Snackbar. Hier kannst du auch dein Auto kostenlos parken!

Unser Tipp

Kaufe dir im Supermarkt auf Madeira unbedingt ein paar Körner (z.B. unbehandelte Sonnenblumenkerne) um die süßen Bewohner anzulocken.

reisetipps Panorama Straße E110

die schönste Straße auf Madeira

Die Panoramastraße E110 gehört für uns zur wohl schönsten Straße auf der Insel. Sie ist übrigens auch die längste Strecke und führt durch die Hochebene Paul da Serra. Auf dieser Strecke liegt auch der mystische Feenwald Fanal und an fast jeder Kurve wartet ein spektakulärer Ausblick auf die Bergwelt Madeiras. Auf den letzten fünf Kilometern Richtung Serra de Agua befindet sich direkt an einer scharfen Kurve ein atemberaubender Aussichtspunkt. Wenn die Wolken tief liegen, hast du hier das Gefühl aus einem Flugzeugfenster zu blicken, da sich die Wolken unter dir befinden.

aussicht von panoramastrasse madeira

„Aussicht Panoramastraße, Madeira“

Unser Tipp

Die genauen Koordinaten für diesen Aussichtspunkt findest du in unserer detaillierten Karte. Wir können dir diesen Aussichtspunkt zum Sonnenaufgang empfehlen.

a Zusammenfassung

Steht Madeira bereits auf deiner Reise Bucketlist?

Madeira ist ein absoluter Juwel im atlantischen Ozean und wir sind uns ziemlich sicher, dass Madeira auch dich vom ersten Moment an verzaubern wird. Die Insel hat etwas Faszinierendes, Einzigartiges und die Landschaft ist so unglaublich vielfältig. Hier schlägt beim Anblick der zerklüfteten Steilküsten, subtropischen Regenwäldern und den wildromantischen Bergwelten jedes Abenteuerherz höher. Welche der von uns genannten schönsten Orte auf Madeira würdest du auf der Insel auf keinen Fall verpassen wollen? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

reisetipps Noch mehr Reiseziele in Europa

Du möchtest noch mehr Reisetipps zu wundervollen Zielen innerhalb Europas von uns? Dann schaue doch gerne bei folgenden Beiträgen vorbei.

Du hast gerade keine Bohnen für uns übrig? Das macht natürlich nichts!
Du kannst uns gerne auch auf anderem Wege unterstützen.

Habt ihr auch diese eine Leidenschaft, die euch glücklich macht? Etwas für was ihr brennt und alles dafür tun würdet? Möchtet ihr auch manchmal aus dem Alltagstrott ausbrechen und einfach losziehen und wieder diesen einen Glücksmoment verspüren?

Kommentare:

  • Jürgen

    29. September 2021

    Hallo Cindy und Chris, wir waren schon 15 x auf Madeira. Es ist das Hawaii von Europa. Wie oft sagten wir bei Wanderungen : schau, das erinnert uns an Hawaii!
    Eine absolut schöne und professionelle Seite habt Ihr geschaffen, sowohl vom Text als auch von den Bildern und der Seitengestaltung allgemein . Darüber hinaus habt Ihr euch selbst auch noch äußerst gut in Szene gesetzt! Chapeau!!!!
    Wir fliegen in wenigen Tagen wieder nach Madeira und hoffen, fototechnisch was von Euch gelernt zu haben.
    Euch noch wundervolle Reisen, Jürgen

    Antworten...
  • Verena

    16. September 2021

    Danke für die tollen Fotos und Tipps. Würdet ihr auch im November nach Madeira fliegen? Vielen Dank.

    Antworten...
  • 27. Januar 2021

    Liebe Cindy,
    Madeira steht weit oben auf meiner Wunschliste, daher hab ich deinen Beitrag verschlungen. Ihr seid ja ganz schön rumgekommen – ich glaube, ich würde es genau so machen. Ab in den Mietwagen und die ganze Insel erkunden. Besonders schön finde ich den Crane Aussichtspunkt – da muss man sich doch einfach wahnsinnig klein vorkommen.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    Antworten...
  • 26. Januar 2021

    Was für traumhafte Fotos! Ich wusste gar nicht, dass es auf Madeira so viele schöne Orte gibt. Da packt mich ja direkt die Reisesehnsucht *seufz*
    Viele Grüsse
    Annette

    Antworten...

Schreibe einen Kommentar

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Pin
Teilen
E-Mail